Meldungen

Abbrechen
  • Der transparente Heizer ist als Glas-Glas-Version aufgebaut, wobei ein Glas mit einer hochleitenden Schicht als Silber-Nanodrähten versehen ist. Die Transmission des gesamten Materialverbundes liegt bei 85 % im sichtbaren Spektralbereich. Bei einer angelegten Spannung von 12 V werden nach 5 min bereits Oberflächentemperaturen von 80 °C und mehr erreicht. Die 100 °C werden nach 15 – 20 min überschritten.

    mehr Info
  • © Fraunhofer ISE

    Auf der Intersolar 2019 hat das LSC Gelsenkirchen erneut ein System zur Analyse von Zelldegradationsmechanismen vorgestellt. Das LeTID-Testsystem erlaubt es, 4 Solarzellen gleichzeitig in Bezug auf ihre Empfindlichkeit gegenüber LeTID zu testen, bevor sie in ein Modul eingebaut werden. LeTID (light and elevated temperature induced degradation) ist eine spezielle Form der Lichtdegradation von Solarzellen. LeTID führt zu einer Reduktion des Wirkungsgrades von Solarzellen und somit zu Leistungsverlusten in PV Systemen.

    mehr Info
  • Im Rahmen des NRW Projektes PeroBOOST wurden am LSC Gelsenkirchen hochleitende PEDOT-Schichten hergestellt. Dies gelang durch die Kombination eines PEDOT-Beschichtungsprozesses mit einem im Rahmen des Projektes entwickelten Prozesses zur Herstellung von Silber-Nanodrähten.

    mehr Info
  • Zum 08.03.2016 ist das Verbundprojekt PeroBOOST gestartet. Das Projekt läuft im Rahmen des Leitmarktwettbewerbes „Neue Werkstoffe.NRW“ des Landes NRW.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer ISE Labor- und Servicecenter Gelsenkirchen hat ein neues Spektralellipsometer erhalten. Die Beschaffung erfolgte im Rahmen des NRW-Projektes NanoSol. Das Ellipsometer wird die Möglichkeiten des LSC zur optischen Charakterisierung von (dünnen) Schichten deutlich erweitern.

    mehr Info
  • Zum 01.01.2015 ist das Projekt „NanoSol“ (Nano-Si für Solarzellen Technologie) gestartet. Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen fördert diese Kooperation zwischen der Universität Duisburg-Essen und dem Fraunhofer ISE, Labor- und Servicecenter Gelsenkirchen, für 2 Jahre. Wissenschaftliches Ziel dieses Projekts ist es, mit Hilfe von nanopartikulärem Silizium eine alternative Emitterstruktur für Silizium-basierte Solarzellen zu realisieren.

    mehr Info
  • Der UV-Sensor dient zur Messung der Lichtintensität von UV-Licht. Dieses Licht wird zum Beispiel zur Belichtung von Photolacken eingesetzt. Diese sind üblicherweise im Wellenlängenbereich von 300 nm bis 500 nm empfindlich.

    mehr Info